Zum Hauptinhalt springen

Solidaritätsaktion in Bern für Protestebewegung in Mexiko

Am Samstagnachmittag haben unter anderem Mitglieder der Juso Stadt Bern beim Baldachin mit Bildern der 43 verschwundenen Studenten, Transparenten und Flyern ihre Solidarität für die Protestbewegung in Mexiko bekundet.

Am Samstagnachmittag wurden unter dem Baldachin die Bilder der 43 verschwundenen Studenten aus Mexico niedergelegt.
Am Samstagnachmittag wurden unter dem Baldachin die Bilder der 43 verschwundenen Studenten aus Mexico niedergelegt.
zvg
Für jede Person wurde eine Kerze angezündet.
Für jede Person wurde eine Kerze angezündet.
zvg
Die Aktion wurde unter anderem von der Juso Stadt Bern organisiert.
Die Aktion wurde unter anderem von der Juso Stadt Bern organisiert.
zvg
1 / 3

Am Samstagnachmittag wurden unter dem Baldachin auf dem Bahnhofsplatz in Bern die Bilder der 43 vermissten Studenten aus Iguala, Mexico niedergelegt und für jede der Verschwundenen eine Kerze angezündet. Dahinter prangerte ein grosses Transparent mit der Aufschrift: «Stoppt den Staatsterrorismus».

Die Solidaritätsaktion zur Unterstützung der Protestbewegung in Mexiko wurde von der Juso Stadt Bern gemeinsam mit anderen Gruppierungen veranstaltet, wie es in einer Mitteilung vom Samstagabend heisst.

Zur Zeit mobilisiere sich eine riesige Studentenbewegung, schreibt die Juso Stadt Bern weiter. Die Solidarität gelte einerseits dem Kampf des Instituto Politécnico Nacional (IPN) gegen Angriffe der Regierung auf die öffentliche Bildung und andererseits den verschwundenen Studenten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch