Zum Hauptinhalt springen

SRF führt Zuschauer aufs Glatteis

Eine neue SRF-Dokusoap zeigt das winterliche Treiben auf der Berner Ka-We-De.

Berner Eisprinzessinnen: Elena Bondarchuck mit Tochter Marie.
Berner Eisprinzessinnen: Elena Bondarchuck mit Tochter Marie.
SRF

Jedes Jahr Ende September ist es so weit: In der Ka-We-De im Berner Kirchenfeldquartier werden die Liegestühle zusammengeklappt und die viereinhalb Millionen Liter Wasser der Badeanstalt abgelassen. Die Anlage verwandelt sich langsam in eine Eisbahn – und wird im Winter zum Tummelplatz für Hockeycracks, Eisprinzessinnen und Schlittschuhlaufanfänger.

Die dreiteilige Dokusoap «SRF bi de Lüt – Eiszeiten» zeigt jetzt zur besten Sendezeit das bunte Treiben auf der veralteten, aber bezaubernden Berner Eisbahn in vielen seiner Facetten. Die Zuschauer können zum Beispiel dabei sein, wenn die Betreiber das «Adväntsschlööfle» organisieren und der Anlagechef einen Weihnachtsbaum dafür organisieren muss.

Die wichtigsten Protagonisten der Dokusoap sind aber jene Menschen, die die Ka-We-De nutzen. Luca (9) und Lea (7) Schrämli etwa verbringen in der kalten Jahreszeit fast ihre ganze Freizeit auf der Ka-We-De. Sie spielen beim Eishockeyclub Bern 96.

Auch Elena Bondarchuck ist beinahe täglich auf dem Eis. Die russische Eiskunstläuferin trainiert Nachwuchstalent Lucinia Seiler (10). Das Mädchen bereitet sich gerade auf einen wichtigen nationalen Wettkampf vor.

«SRF bi de Lüt – Eiszeiten»: ab 9. Dezember, jeweils am Freitag, 20.05 Uhr, SRF 1.

fs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch