Zum Hauptinhalt springen

Stadt Bern startet Online-Umfrage zu Schulkommissionen

Die Stadt Bern will wissen, welche Vor- und Nachteile die heutige Struktur mit sechs Schulkommissionen in der Volksschule hat. Die Direktion für Bildung, Soziales und Sport führt dazu eine Online-Umfrage durch.

Eine Online-Umfrage soll Ideen für das neue Einkommsisionenmodell ab 2012 liefern.
Eine Online-Umfrage soll Ideen für das neue Einkommsisionenmodell ab 2012 liefern.
Keystone

Eine statt sechs Schulkommissionen für die Volksschule in der Stadt Bern: Diesen Auftrag hat der Stadtrat dem Gemeinderat im Januar 2010 gegeben. Bis spätestens 2012 muss der Gemeinderat ein überarbeitetes Schulreglement mit nur noch einer Schulkommission für die Volksschule vorlegen. Gleichzeitig muss er dem Stadtrat einen Bericht unterbreiten, in welchem die Erfahrungen der Umstellung von 18 auf sechs Schulkreise im Jahr 2006 dargestellt werden.

Fragen via Internet

Schulbehörden, Elternräte, Lehrpersonen sowie Stadträtinnen und Stadträte sollen in einer Onlinebefragung zu ihren Erfahrungen mit der heutigen Organisation mit sechs Schulkommissionen Auskunft geben. Sie können zudem Stellung nehmen zu Fragen der heutigen Organisation und erste Vorstellungen der neuen Führungsstruktur mit einer Schulkommission formulieren.

Erkenntnisse für die Zukunft

Die Ergebnisse der Online-Befragung sollen Erkenntnisse liefern über die Vor- und Nachteile der bestehenden Führungsstruktur und die Grundlage für die Ausarbeitung des neuen Führungsmodells mit einer Schulkommission sein.

Der Gemeinderat wird dem Stadtrat im Sommer 2012 das teilrevidierte Schulreglement mit dem Einkommissionenmodell vorlegen.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch