Zum Hauptinhalt springen

Stadtbauten Bern verdoppeln Bezug von Ökostrom

Die Stadtbauten Bern beziehen ab 1. Juli die doppelte Menge an Ökostrom. Eine Delegation des städtischen Betriebs unterzeichnete am Dienstag im Wasserkraftwerk Matte einen entsprechenden Vertrag mit Energie Wasser Bern.

Neu decken die Stadtbauten Bern nun 20 Prozent ihres gesamten Elektrizitätsbedarfs mit Strom aus Wasser- und Solorkraft. Der Ökostrom-Absatz von Energie Wasser Bern erhöht sich um knapp 10 Prozent, wie der Energieversorger am Dienstag mitteilte.

Die Stadtbauten fördern Ökostrom seit 2007. Die diesjährige Erhöhung des Anteils konnten sie nach eigenen Angaben kostenneutral realisieren, weil die Netznutzungskosten per Anfang Jahr gesenkt wurden.

SDA/vh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch