Zum Hauptinhalt springen

Stadtberner Stimmbürger sagen deutlich Ja zum Budget 2012

Die Stimmberechtigten der Stadt Bern haben am Sonntag dem Budget für das Jahr 2012 klar zugestimmt. Der Anteil der Ja-Stimmen betrug 83,57 Prozent. Das ist die deutlichste Zustimmung zu einem Budget in den letzten zehn Jahren.

Finanzdirektorin Barbara Hayoz zeigte sich über das Resultat sehr erfreut.
Finanzdirektorin Barbara Hayoz zeigte sich über das Resultat sehr erfreut.

Die Stimmbeteiligung lag bei 39,8 Prozent, wie der Stadtberner Gemeinderat am Sonntag mitteilte. 26'446 Stimmberechtigte sagten Ja zum Budget, 5198 legten ein Nein in die Urne.

Hayoz zufrieden

Finanzdirektorin Barbara Hayoz (FDP) zeigte sich über das Resultat sehr erfreut. «Mit der Annahme des Budgets 2012 haben die Stimmberechtigten den finanzpolitischen Kurs des Gemeinderats erneut bestätigt», wird sie in einer Mitteilung zitiert.

Gerade in einer Zeit, in der viele Länder Europas und die USA unter einer grossen Schuldenlast litten, werde ein Budget honoriert, das einen leichten Überschuss und den Aufbau von Eigenkapital vorsehe. Das Budget rechnet mit einem Überschuss von 2,4 Millionen Franken, bei Aufwendungen und Erträgen von je rund einer Milliarde Franken.

Das solide Budget sei der Stadt Bern nicht in den Schoss gefallen, betonte Hayoz. «Es brauchte den Willen von Gemeinde- und Stadtrat, eine vernünftige Ausgabenpolitik zu betreiben». Der Leistungsausbau sei mit drei Millionen Franken zwar höher als im letzten Jahr, aber immer noch moderat.

SDA/met

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch