Zum Hauptinhalt springen

Stadttheater Bern geht unter die Leute

Das Stadttheater Bern geht unter die Leute: Den ganzen Montagnachmittag präsentieren sich die drei Sparten auf dem Waisenhausplatz. Neben Songs, Arien und Ballettproben gibt es 333 Theaterkarten zum Aktionspreis von 10 Franken zu kaufen.

Das Schauspielensemble singt Songs von Tom Waits, unter anderem aus dem Erfolgsmusical «Woyzeck», das kommende Saison wieder aufgenommen wird. Die beliebtesten Stars des Opernensembles - Robin Adams etwa oder Anne-Florence Marbot - geben die «Greatest Hits» der Operngeschichte zum Besten. Und der Chor schmettert Ohrwürmer wie den Triumphmarsch aus «Aida» oder den Gefangenenchor aus «Nabucco».

Dazu gibt das Corps de Ballet - das letztes Jahr bereits einen ähnlichen Openair-Anlass bestritt - Einblick in seine Proben. Wer «Blut geleckt» hat, kann sich an Ort und Stelle ein Aktionsbillet für eine der letzten verbleibenden Vostellung der Spielzeit ergattern.

Die Promotionsaktion kommt nicht überraschend, hat das Stadttheater doch unter erheblichen Image-Problemen zu leiden. Die ohnehin schon gesunkene Auslastung tauchte in den letzten Wochen weiter, nachdem der Verwaltungsrat Direktor Marc Adam einen Teil seiner Zuständigkeiten strich. Adam, der auch die Oper leitet, hatte seine eigene Sparte budgetmässig erheblich bevorzugt.

SDA/asu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch