Zum Hauptinhalt springen

Steuerzehntel für den Winterdienst

Die Schneemengen dieses Winters verursachen nicht nur Freude, sondern auch Kosten. Speziell für Gemeinden mit wenig Geld und vielen Strassen ist der Zusatzaufwand gross.

Fällt Schnee, müssen die Strassen geräumt werden. Das wird vor allem in Gemeinden teuer, die wenig Steuereinnahmen, aber ein ausgedehntes Strassennetz haben. Schneereiche Winter belasten dort die Gemeindekasse.
Fällt Schnee, müssen die Strassen geräumt werden. Das wird vor allem in Gemeinden teuer, die wenig Steuereinnahmen, aber ein ausgedehntes Strassennetz haben. Schneereiche Winter belasten dort die Gemeindekasse.
Keystone

Die Zahlen sind deutlich: Für das Jahr 2012 hat die Gemeinde Guggisberg rund 130000 Franken für die Schneeräumungsarbeiten budgetiert. Weil aber sowohl Anfang wie auch Ende Jahr viel Schnee fiel, wuchs dieser Budgetposten auf 206000 Franken an. Das klingt nicht nach enorm viel – für die voralpine Gemeinde Guggisberg beträgt der Aufwand allerdings mehr als zwei Steuerzehntel à 90000 Franken. Zum Vergleich: Die Stadt Bern budgetiert für die Schneeräumung rund 2,6 Millionen Franken, ein Steuerzehntel beläuft sich dort jedoch auf gut 22 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.