Zum Hauptinhalt springen

Video: So klingt das Buskers 2016

Das Buskers-Festival zog bereits am Donnerstagabend zahlreiche Strassenmusik-Fans in die Berner Altstadt. 41 Acts an 25 vierschiedenen Spielorten gibt es bis am Samstag allabendlich zu bestaunen.

Sibylle Hartmann
13. Buskers Bern: Ein Rundgang von berndeutschen Klängen über Balkan World Music bis zu experimentellem Punk

Bereits gegen 18 Uhr füllten sich am Donnerstagabend die Gassen der Berner Altstadt. Das schöne Wetter lockte zahlreiche Besucher an die 13. Ausgabe des Buskers-Festival.

Am Zytglogge, einem von 25. Spielorten, machte die Balkan-Band Suma Covjek bereits mächtig Stimmung und brachte das Publikum zum Mittanzen - vom Kleinkind bis zur älteren Dame. Die Truppe ist nur eine von insgesamt 41 Acts, die bis Samstag allabendlich auftreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen