Zum Hauptinhalt springen

Support für das Mobility-Ticket

Touristen sollen Trams und Busse in der Hauptstadt gratis nutzen dürfen. Der Stadtrat hat sich am Donnerstag in einer ersten Lesung mehrheitlich hinter diese Idee gestellt.

Künftig sollen Touristen kostenlos den öffentlichen Verkehr in der Stadt Bern benutzen können.
Künftig sollen Touristen kostenlos den öffentlichen Verkehr in der Stadt Bern benutzen können.
Keystone

Die Idee für ein Mobility-Ticket in Bern existiert länger, als viele Stadträtinnen und Stadträte im Amt sind. Doch bisher ist der Plan vom Gratis-ÖV für Touristen stets an den Kosten gescheitert. Die Transportunternehmer und die Hoteliers konnten sich nicht einigen über den Betrag, welche die Hotels an das Mobility-Ticket zahlen sollen. Das ist nun anders: Seit dem Frühjahr 2013 gibt es einen «historischen Kompromiss», um es in den Worten von Gemeinderat Reto Nause (CVP) zu sagen. Die Hotels bezahlen pro Gast und Nacht 1.50 Franken an den Libero-Tarifverbund. Diese Lösung habe bereits sämtliche Instanzen und Versammlungen der involvierten Parteien durchlaufen, betonte Nause. «Es fehlt nur noch das Okay des Stadtrats. Macht diese Chance nicht kaputt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.