Zum Hauptinhalt springen

Swisscom will neue Telefonkabine montieren

Die Swisscom will laut Baupublikation in Bümpliz eine neue Telefonkabine aufstellen. Wittert sie etwa ein gutes Geschäft?

Neue Telefonkabine in Bümpliz: Wittert die Swisscom etwa ein gutes Geschäft?
Neue Telefonkabine in Bümpliz: Wittert die Swisscom etwa ein gutes Geschäft?

Bauvorhaben: Aufstellen einer Telefonkabine, Bauherrschaft: Swisscom Schweiz AG Payphone Services, stand gestern im Anzeiger Region Bern. War der Kahlschlag im Telefonkabinen-Wald zu radikal, und lässt die Swisscom nun an ausgewählten Orten wieder neue Kabinen aus dem Boden spriessen?

Wegen des Trams Bern West habe die Kabine bei der Haltestelle Bachmätteli in Bümpliz aufgehoben werden müssen, sagt Myriam Ziesack, Swisscom-Mediensprecherin, auf Anfrage. In 20 Metern Entfernung habe nun die Stadt an der Glockenstrasse einen Ersatzstandort zur Verfügung gestellt.

Die Swisscom betreibe 8100 Publifone, wovon 4800 die Grundversorgung abdeckten, welche die Comcom festlege. Das Geschäft mit Telefonkabinen sei defizitär und rückläufig. Letztes Jahr ging die Anzahl Gespräche um 30 Prozent zurück, zwischen 2004 und 2008 um 60 Prozent. Laut Swisscom lassen sich die Kabinennutzer in drei Gruppen einteilen: preisbewusste Auslandtelefonierer, Touristen sowie Notfallnutzer, deren Akku leer oder Prepaidguthaben aufgebraucht sei.

BZ/hae

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch