ABO+

Symphonieorchester spielte erstmals im neuen Zuhause

Bern

Grosszügige Weite: Mit dem ersten Symphoniekonzert weihte das Berner Symphonieorchester unter der Leitung seines Chefs Mario Venzago die akustisch neu eingerichtete Arena des Kursaals ein.

Ungewohnt: Das erste BSO-Konzert im umfunktionierten Kursaal.

Ungewohnt: Das erste BSO-Konzert im umfunktionierten Kursaal.

(Bild: Tanja Buchser)

Die Spannung ist zu Beginn des Konzerts fast mit Händen zu greifen. Wie wird das Berner Symphonieorchester (BSO) in der Arena des Kursaals klingen, zumal ein akustischer Designer das Rund so eingerichtet hat, dass der eigentliche ­Orchesterklang unangetastet bleibt? Wie wird das neue Zuhause des BSO – während der zweijährigen Umbauphase des Kultur-Casinos – beim Publikum ankommen?

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt