ABO+

Teures Ungemach für pflichtbewussten Lehrer

Ein Lehrer parkiert sein Auto in Biel zu lange in der blauen Zone und kassiert deshalb eine Busse. Es folgt der Gang durch die Instanzen.

Aus einer Parkbusse von 60 Franken zog eine Bieler vor Gericht. (Symbolbild)

Aus einer Parkbusse von 60 Franken zog eine Bieler vor Gericht. (Symbolbild)

(Bild: Andreas Blatter)

Hans Ulrich Schaad

Sie sind unerbittlich. Den Mitarbeitenden der Securitas entgeht kein Fahrzeug, das vorschriftswidrig parkiert ist. Auch nicht jenes Auto, das am 18. März 2016 in Biel abgestellt ist, in der blauen Zone, in der Nähe eines Schulhauses. Es ist 11.44 Uhr, die Parkscheibe ist auf 10.30 Uhr eingestellt und die erlaubte Parkzeit überschritten. Keine Gnade: Dieser Autolenker wird gebüsst. Dass dahinter möglicherweise ein menschliches Drama und eine Notlage stecken, können die Wächter über die Parkiervorschriften nicht ahnen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...