Zum Hauptinhalt springen

Tonnenweise Eis für ein Volksfest

100'000 Meter Schläuche, 15'000 Liter Frostschutz und über 100'000 Liter Wasser waren nötig, nun steht das Eisfeld fürs «Tatze-Derby» am 2. Januar. Der Vorverkauf fürs Eishockeyspiel im Fussballtempel zieht langsam an.

100'000 Meter Schläuche, 15'000 Liter Frostschutz und über 100'000 Liter Wasser waren nötig, nun steht das Eisfeld fürs «Tatze-Derby» am 2. Januar im Stade de Suisse.
100'000 Meter Schläuche, 15'000 Liter Frostschutz und über 100'000 Liter Wasser waren nötig, nun steht das Eisfeld fürs «Tatze-Derby» am 2. Januar im Stade de Suisse.
Christian Pfander
Marco Misuraca von der Firma EPS Schweiz ist für den je zweiwöchigen Auf- und Abbau zuständig.
Marco Misuraca von der Firma EPS Schweiz ist für den je zweiwöchigen Auf- und Abbau zuständig.
Christian Pfander
Ein Eisfeld mitten im Fussballtempel Stade de Suisse - auch von oben ein spezielles Sujet.
Ein Eisfeld mitten im Fussballtempel Stade de Suisse - auch von oben ein spezielles Sujet.
zvg/Remo Neuhaus
1 / 8

Der Anblick ist gewöhnungsbedürftig. Mitten auf dem Plastikrasen des Stade de Suisse, wo vor acht Monaten YB seinen Meistertitel ekstatisch feierte, wo vor wenigen Wochen Berns Fussballhelden gegen Juventus Turin brillierten, hier also steht jetzt ein Eisfeld. Immerhin passend zur klirrenden Kälte.

Am Nachmittag des 2. Januars werden sich im Stade de Suisse die SCL Tigers mit dem SC Bern im «Tatze-Derby» duellieren. Es ist nach 2007 das zweite Mal, dass es im Berner Fussballstadion zu einem Eishockey-Freiluftspiel kommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.