Zum Hauptinhalt springen

Verschnaufpause gestrichen

Kein Platz zum Plaudern und zum Verschnaufen: Beim Altersheim und beim Friedhof hat die Gemeinde Lyss mehrere Sitzbänke zwecks Restauration entfernt. Das sorgte im Dorf für Gesprächsstoff.

Wo ist die Bank? In Lyss werden die Sitzgelegenheiten restauriert – was für Diskussionen sorgt.
Wo ist die Bank? In Lyss werden die Sitzgelegenheiten restauriert – was für Diskussionen sorgt.
Beat Mathys

Das milde Winterwetter lockt zu mehr als «nur mal kurz an die frische Luft gehen». Und ausgedehntere Spaziergänge beinhalten in der Regel auch Pausen, vor allem bei älteren Menschen. Zum Verschnaufen und Plaudern verfügt die Gemeinde Lyss über insgesamt 170 Sitzbänke. Die meisten sind aus Holz.

Heisst: Ab und zu müssen sie gereinigt, abgeschliffen und neu gestrichen werden. Konkret ist dafür der Werkhof der Gemeinde zuständig; rund alle drei Jahre kümmert sich der Schreiner immer wieder um andere Bänke.Nun waren mehrere Bänke beim Altersheim Lyss-Busswil und entlang des Friedhofweges an der Reihe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.