Zum Hauptinhalt springen

Versuchter Brandanschlag auf Reisebüro

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag einen Anschlag auf ein Reisebüro in Bern verübt und dabei versucht, in dem Geschäft Feuer zu legen. Anwohner hatten deshalb die Polizei alarmiert.

Als die Polizei an der Belpstrasse eintraf, war das Schaufenster des Reisebüros eingeschlagen, wie die Berner Kantonspolizei und das zuständige Untersuchungsrichteramt mitteilten. Die Behörden gehen davon aus, dass sich eine Person am zerbrochenen Glas verletzt hat. Laut Zeugenaussagen waren mehrere Täter am Werk. Die Täter versuchten offenbar ohne Erfolg, im Geschäft ein Feuer zu legen. Danach flüchteten sie in einem dunklen Kleinwagen stadteinwärts. Ein Sprecher der Kantonspolizei sagte auf Anfrage, es gebe noch keinerlei Hinweise auf das Tatmotiv und auch keine näheren Angaben zu den Tätern.

Die Polizei sucht Zeugen: 031 634'82'45

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch