Zum Hauptinhalt springen

Viel Geld für das Musical «Annie»

Das vom Kellertheater gestartete Crowdfunding-Projekt für «Annie – das Musical» wurde erfolgreich beendet. Der Vorverkauf ist bereits eröffnet.

«We made it!!!» steht auf der Internetseite des Kellertheaters Murten. Auf Deutsch: Wir haben es geschafft! «Wemakit» heisst die grösste Website, auf der Privatpersonen und Institutionen öffentlich Geld für Projekte sammeln können, etwas, das unter dem Begriff Crowdfunding bekannt ist.

Mit einem Crowdfunding hat das Kellertheater an 50 Tagen 23'930 Franken von 91 Gönnern gesammelt – das sind 1930 Franken mehr, als angestrebt waren. Dieses Geld dient der Finanzierung des amerikanischen Musicals «Annie», das das Murtner Laientheater 2018 anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens aufführen wird.

«Dank dieses Geldes können wir das Musical durchziehen. Ich bin extrem erleichtert.»

Gerti Haymoz

«Dank dieses Geldes können wir das Musical definitiv durchziehen. Ich bin extrem erleichtert», sagte Gerti Haymoz, Projektleiterin im Vorstand des Kellertheaters. Am Erfolg der Sammelaktion habe sie nie gezweifelt, sagte Haymoz weiter. «Wir wussten, dass wir einen grossen Interessentenkreis haben, der uns unterstützt.»

Das Kellertheater budgetiert für das Musical 145'000 Franken. Firmen, Institutionen und Gemeinden hatten zuvor 54'000 Franken gesponsert.

Viel Publikum erwartet

Abzüglich der 23'870 Franken aus dem Crowdfunding bleiben ungedeckte Kosten von 67'130 Franken übrig. Diese müssen die Veranstalter mit den Eintritten erwirtschaften. «Dafür müssen wir das Zelt, das pro Vorstellung 221 Personen Platz bietet, zu mindestens 65 Prozent auslasten», sagt Gerti Haymoz.

2018 feiert das Kellertheater sein 50-Jahr-Jubiläum. Dafür finden zehn Vorstellungen mit einem 27-köpfigen Ensemble und einem Orchester in einem grossen Zelt im Beaulieupark statt.

Die traditionelle Spielstätte des Theaters, die Bühne des Saals des Kulturzentrums im Beaulieupark (KIB), war dem Vorstand zu klein, weil ein Orchester vorgeschrieben ist. Dieses benötigt eine Vorbühne, die den Zuschauerraum im KIB entscheidend verkleinert hätte.

Premiere im Mai

Die Premiere im Mai werden unter anderen jene neun Sponsoren des Crowd­fundings besuchen, die vom Keller­theater je zwei Gratiseintritte und ein Apéro riche im Zelt als Belohnung für ­ihre Spende von 500 Franken erhalten ­haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch