Zum Hauptinhalt springen

Sohan und die Rikscha

König der Schuhputzbuben nannte man Sohan Lal in seiner Heimat Indien. Heute ist er in Bern selbstständiger Unternehmer.

Mehr besondere Menschen aus Bern und Region finden Sie in <a href="https://www.bernerzeitung.ch/region/besonders" target="_blank">diesem Dossier.</a>Fürs beste Sehvergnügen nutzen Sie die Vollbildfunktion. Realisation: Claudia Salzmann, Bilder: Nicole Philipp und Beat Mathys

An einem Sonntag geschah es. «Ich hatte schlechte Laune», sagt Sohan Lal. «Trotzdem bin ich raus, habe meine Rikscha genommen, und dann sah ich sie.» Blonde Haare, Europäerin, neben ihr zwei Männer. Ihr Bruder und dessen Kollege, aber das wusste er zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Sohan Lal fuhr ihnen nach in der Hoffnung, ihnen seine Stadt Delhi zu zeigen. Die schlechte Laune war längst verflogen. Aber: «Nadia war wütend, weil sie von vielen angesprochen worden war, ob sie was kaufen wolle», sagt Lal. Er blieb hartnäckig. Es lohnte sich: Heute sind die beiden 18 Jahre zusammen, 15 Jahre verheiratet, leben in Bern und haben zwei Töchter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.