Zum Hauptinhalt springen

Wenn Deep House auf Live-Violine trifft

Balkanorientierter Deep House kombiniert mit einer souligen Stimme, live begleitet von einer Violine und einer Posaune. Die Maximizerz, Gewinner des innovativsten Track der Street Parade 2013, stellen am Samstag in der Via Felsenau ihr Debut-Album vor.

Die Maximizerz aus Bern (v.l.): Posaunist Simon Petermann, Violinist Janos Heidekker, Sängerin Nina Kern und die beiden Produzenten Matthias Inderbitzin und Merlin Cornu.
Die Maximizerz aus Bern (v.l.): Posaunist Simon Petermann, Violinist Janos Heidekker, Sängerin Nina Kern und die beiden Produzenten Matthias Inderbitzin und Merlin Cornu.
Sibylle Hartmann
Die Maximizerz bei ihrer Hauptprobe für ihren Auftritt am Samstag in der Via Felsenau.
Die Maximizerz bei ihrer Hauptprobe für ihren Auftritt am Samstag in der Via Felsenau.
Sibylle Hartmann
Nach der Auszeichnung für den innovativsten Track 2013 traten die Berner an der Streetparade auf.
Nach der Auszeichnung für den innovativsten Track 2013 traten die Berner an der Streetparade auf.
zvg
1 / 5

Es war Frühling 2013, als die beiden Berner Musikproduzenten Merlin Cornu und Matthias Inderbitzin durch Zufall die Ausschreibung für den Kompositionswettbewerb «Swiss Track» der Fondation Suisa und der Street Parade entdeckten. Obwohl sie bis dahin mit diesem Musik-Genre nichts am Hut hatten, da ihre musikalischen Wurzeln im Hip Hop liegen, beschlossen sie, einfach mal einen Techno-Track zu machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.