Zum Hauptinhalt springen

Wie Nez Rouge und Retour Bern um Kunden buhlen

Nach einem Krach fährt dieses Jahr neben Nez Rouge auch Retour Bern die angeheiterten Autofahrer nach Hause. Die beiden Organisationen hatten zumindest an Weihnachten unterschiedlich viel zu tun.

Zwischen dem  5.Dezember und Silvester sind die rund hundert Freiwilligen von Retour Bern unterwegs. Es ist das erste Jahr mit dem neuen Namen.
Zwischen dem 5.Dezember und Silvester sind die rund hundert Freiwilligen von Retour Bern unterwegs. Es ist das erste Jahr mit dem neuen Namen.
Walter Pfäffli
Nez Rouge Bern fährt dieses Jahr nur zwischen dem 20.Dezember und Silvester. 2014 möchte der Verein die Aktion ausweiten.
Nez Rouge Bern fährt dieses Jahr nur zwischen dem 20.Dezember und Silvester. 2014 möchte der Verein die Aktion ausweiten.
Walter Pfäffli
Das Dreierteam in der Nez-Rouge-Zentrale in Bern:  Joel Andenmatten, Viviane Zaslawski, Manuel Stolz (v.l.).
Das Dreierteam in der Nez-Rouge-Zentrale in Bern: Joel Andenmatten, Viviane Zaslawski, Manuel Stolz (v.l.).
Walter Pfäffli
1 / 4

Punkt 21 Uhr, das alte Nokia-Handy läutet. Patrick Reimann nimmt ab: «Guten Abend, hier ist Retour Bern.» Die Frau am Apparat ist an einer Weihnachtsparty im Bierhübeli und möchte, dass ein Team sie und ihr Auto um 2 Uhr nach Hause bringt. «Welches ist Ihre Automarke?», hakt Reimann nach. Mit dieser Information liessen sich Verwechslungen vermeiden, erklärt er nachher. Fährt das Retour-Auto nämlich an reich frequentierten Orten wie dem Schlagertempel in Kirchberg oder dem Bierhübeli vor, gebe es gleich Dutzende Leute, die einsteigen wollten. «An Silvester fragen wir vorher sogar nach der Autonummer, damit wir die richtige Person erwischen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.