Zum Hauptinhalt springen

Wo das Verdichten an Grenzen stösst

Die Gemeinde will gegen innen verdichten. Aber wo hört das Verdichten auf, und wo beginnt die Gewinnmaximierung? Diese Frage wirft der «Fall Moosweg» auf.

Das Dreifamilienhaus am Moosweg (rechts) soll durch ein Fünffamilienhaus ersetzt werden. Dafür wären fünf Ausnahmebewilligungen nötig.
Das Dreifamilienhaus am Moosweg (rechts) soll durch ein Fünffamilienhaus ersetzt werden. Dafür wären fünf Ausnahmebewilligungen nötig.
Susanne Keller

Das Dreifamilienhaus am Ostermundiger Moosweg ist in die Jahre gekommen. Aussen wie innen herrscht Investitionsbedarf: «Die Raumaufteilung entspricht nicht mehr den heutigen Bedürfnissen», sagt Lorenz Krethlow. Er will das Haus abreissen und an gleicher Stelle einen Neubau aufstellen.

Nicht für drei, sondern für fünf Familien. Diese Verdichtung entspricht auch der Strategie des Ostermundiger Gemeinderats, der sich auf die Fahne geschrieben hat, das bestehende Siedlungsgebiet besser auszunutzen statt immer mehr Kulturland zu verbauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.