Zum Hauptinhalt springen

«Yoga-Mob» in der Lorraine

Rund 150 Personen folgten am Sonntagvormittag einem Facebook-Aufruf und versammelten sich im Berner Lorrainebad zu einer spontanen Yogastunde.

Unter Anleitung eines Yogalehrers starteten rund 150 Teilnehmer in den Sonntag.
Unter Anleitung eines Yogalehrers starteten rund 150 Teilnehmer in den Sonntag.
zvg
Das Lorrainebad verwandelte sich kurzerhand in ein Outdoor-Yoga-Studio.
Das Lorrainebad verwandelte sich kurzerhand in ein Outdoor-Yoga-Studio.
zvg
Für jeden Teilnehmer spenden die Organisatoren der Yoga-Aktion zehn Franken für die Sanierung des Stiftgartens Bern.
Für jeden Teilnehmer spenden die Organisatoren der Yoga-Aktion zehn Franken für die Sanierung des Stiftgartens Bern.
zvg
1 / 3

Wie auf Kommando strömten am Sonntagvormittag um 11 Uhr zahlreiche Yoga-Begeisterte mit ihrem Mättchen auf die Wiese beim Lorrainebad in Bern. Sie waren einem Aufruf eines Knäckebrot-Herstellers gefolgt und trafen sich zu einer spontanen Turnstunde mit einem Yogalehrer.

Die Aktion soll in drei weiteren Schweizer Städten durchgeführt werden, wie der Knäckebrot-Hersteller Wasa sowie die Organisation Guerilla-Yoga in einer Mitteilung am Sonntag verlauten liessen. Die Teilnehmer hätten demnach nicht nur sich selbst etwas Gutes getan: Die schwedische Traditionsmarke spendet für jeden Yogi zehn Franken für die Sanierung des Stiftgartens Bern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch