Zum Hauptinhalt springen

ZSC-Fans zogen mit Petarden und Knallern durch die Stadt

Am Samstagabend zogen rund hundert Zürcher Hockeyfans lärmend und mit Petarden bewaffnet vom Bahnhof in Richtung Stadion. Die Polizei hielt den unbewilligten Fanmarsch mit einem grösseren Aufgebot in Schach.

Am Samstagabend zogen mehre ZSC-Fans lärmend durch die Berner Innenstadt.
Am Samstagabend zogen mehre ZSC-Fans lärmend durch die Berner Innenstadt.
Leserreporter
Die Polizei begleitete den Fanmarsch mit einem grösseren Aufgebot.
Die Polizei begleitete den Fanmarsch mit einem grösseren Aufgebot.
Jürg Spori
Die Zürcher Fans zogen in mehreren kleinen Grüppchen davon.
Die Zürcher Fans zogen in mehreren kleinen Grüppchen davon.
Jürg Spori
1 / 5

Vor dem Spiel gegen den SC Bern sind am Samstagabend etwa hundert Anhänger der ZSC Lions mit Leuchtpetarden und Knallern durch die Berner Innenstadt gezogen.

Vom Bahnhof her zog die lärmende Schar zuerst Richtung Zytglogge und dann über die Kornhausbrücke, wo es wegen des Fanmarsches zu Verkehrsbehinderungen kam.

Die Polizei stand laut einem Reporter vor Ort mit einem grösseren Aufgebot bereit und hielt die Fans in Schach. Beim Breitenrainplatz löste sich der unbewilligte Fanmarsch schliesslich in mehrere kleine Grüppchen auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch