Zum Hauptinhalt springen

Zum Auftakt ein Kraftakt

Mit viel Power eröffnete Blueslady Shemekia Copeland die zehnwöchige Konzertreihe im Marians Jazzroom.

Blues-Queen:?Shemekia Copeland bei ihrem Berner Auftritt.
Blues-Queen:?Shemekia Copeland bei ihrem Berner Auftritt.
Stefan Anderegg

Ein Aufwärmen gibt es nicht. Gleich mit den ersten Zeilen von «Outskirts of Love», dem Titelsong ihres neuen Albums, zeigt Shemekia Copeland, dass sie es wissen will. Ihre Stimme erschallt mit der Kraft einer Koko Taylor, der Inbrunst einer Mavis Staples und dem Soul der jungen Etta James. Damit schlägt sie das Publikum vom ersten Ton an in einen Bann, der bis zum Konzertende anhalten wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.