Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Zwei Tage Vaterschaftsurlaub sind nicht zeitgemäss»

«70 Tage Vaterschaftsurlaub kann man von einer Verwaltung nicht erwarten», sagt Adrian Wüthrich.(Archivbild/Andreas Blatter)

Herr Wüthrich, wie viel Ferien, Mutter- und Vaterschaftsurlaub sollten Gemeindeverwaltungen ihren Angestellten gewähren?

Muri gibt zwanzig Tage Ferien und zwei Tage Vaterschaftsurlaub. Was sagen Sie dazu?

Die beiden grossen Städte Bern und Biel gehen mit zwanzig Tagen Vaterschaftsurlaub als fortschrittliches Beispiel voran. Zufall?

Was sind die augenfälligsten Unterschiede zwischen der öffentlichen Verwaltung und privaten Unternehmen in Sachen Mitarbeiterurlaub?

Wer ist grosszügiger punkto Ferien, Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub: die öffentliche Verwaltung oder Privatunternehmen?

Wie haben sich die Anstellungsbedingungen bei Unternehmen und Verwaltungen in den letzten Jahren grundsätzlich entwickelt?