Zum Hauptinhalt springen

Besser auf unnötigen Lärm verzichten

«In der ganzen Schweiz haben rund 500000 Menschen einen Hörschaden. Davon trägt rund die Hälfte ein Hörgerät», sagt Peter Blättler, Sekretär von Pro Audito Thun/Oberland Ost. Die Dachorganisation Pro Audito Schweiz schätzt die Zahl der Personen mit Hörproblemen sogar auf über eine Million. Nebst technischen Hilfsmitteln kümmern sich landesweit diverse Organisationen um die bessere Eingliederung Hörbehinderter in die Gesellschaft, so auch Pro Audito Thun/Oberland Ost. Der Verein existiert schon seit 1916 und zählt momentan rund 90 Aktivmitglieder. Eines der Angebote ist ein mehrfach geführter Verständigungstrainingskurs (siehe Haupttext), der acht Doppellektionen umfasst und drei Mal im Jahr angeboten wird. Nächster Starttermin ist Mitte Januar 2010. Unter der von Pro Audito betreuten Telefonnummer 0900 400 555 (Fr. –.50/Min.) kann jedermann seine Ohren unabhängig und einfach testen lassen. Der Anrufer erhält eine Angabe über den Zustand seines Gehörs sowie weitere Informationen. Um Hörschäden zu vermeiden, rät Pro Audito insbesondere dazu, sich nicht über längere Zeit unnötigen Lärmquellen auszusetzen und Musik via Kopfhörer nicht zu laut zu konsumieren. gbs •www.pro-audito-thun.ch.vu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch