Zum Hauptinhalt springen

Billabong Koala & Wildlife Park

AustralienIn Port Macquarie können Wildtiere naturnah beobachtet werden.

Elefanten, Löwen, Giraffen oder Zebras sind im Billabong Koala & Wildlife Park in Port Macquarie nicht zu sehen. Präsentiert werden dafür rund 50 australische Tierarten. Der Zoo ist wie ein Park angelegt und erstreckt sich über zwei Hektaren. Manche Tiere können von den Besuchern gefüttert werden. Das Betreten des Kängurugeheges ist ausdrücklich erlaubt. Mehrmals täglich besteht die Gelegenheit, mit Koalas, Spinnen, Affen und Reptilien «auf Tuchfühlung» zu gehen und Wissenswertes über diese Tiere zu erfahren. Die Anlage wurde 1989 eröffnet. Seit fünf Jahren sehen die Verantwortlichen ihre Aufgabe nicht mehr nur darin, den Menschen Tiere in einem naturnahen Lebensraum vorzuführen. Sie wollen auch einen Beitrag zum Fortbestehen der Koalas leisten. Dasselbe Ziel verfolgen die Betreiber des ebenfalls in Port Macquarie angesiedelten Koala-Hospital. Auch das ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Zoo liegt 600 Kilometer oder rund sechs Autostunden nördlich von Sydney. Er ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 19,50 und für Kinder 11 australische Dollar (ein australischer Dollar entspricht einem Schweizer Franken). jhowww.billabongkoala.com.au www.koalahospital.org.au >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch