Zum Hauptinhalt springen

Bis 2035 soll Solothurner Bevölkerung um 17'000 Personen wachsen

Die Bevölkerung des Kantons Solothurn soll bis in 25 Jahren um 17'000 auf 271'600 Personen ansteigen.

Solothurn wächst: Bis 2035 soll die Bevölkerung auf 271'600 Personen ansteigen.
Solothurn wächst: Bis 2035 soll die Bevölkerung auf 271'600 Personen ansteigen.
Keystone

Der Solothurner Regierungsrat hat diese Prognose als Grundlage für die Planung von Schulen, Spitälern, Verkehr und weiteren Bereichen festgelegt.

Mit einer Zunahme von 17'000 Personen habe man das mittlere von drei erstellten Szenarien ausgesucht, teilte der Solothurner Regierungsrat nach seiner Sitzung vom Dienstag mit. Die Prognose wurde von einem spezialisierten Planungsbüro errechnet.

Am stärksten sollen die Bezirke Gäu und Dorneck wachsen. Bis in 25 Jahren soll die Schweizer Bevölkerung allerdings nahezu stabil bleiben. Das Wachstum-Erwartung ist auf eine starke Zuwanderung von Ausländern zurückzuführen.

Insbesondere die Zuwanderung der berufstätigen ausländischen Bevölkerung ist bisher unterschätzt worden, wie der Kanton Solothurn festhielt. Die letzte Prognose aus dem Jahr 2005 wurde deshalb deutlich nach oben korrigiert.

SDA/vh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch