Zum Hauptinhalt springen

Blattmann spricht in Thun

ThunDer Zustand der Schweizer Armee ist in den letzten Monaten heftig kritisiert worden. Mit Armeechef André Blattmann referiert übermorgen diejenige Person in Thun, welche die Armee

Die Armee steht seit geraumer Zeit von Links bis Rechts unter politischem Dauerbeschuss. Kritisiert werden insbesondere die zu hohen Personalbestände, der desolate Zustand von Material und Gebäuden, die mangelnde Motivation und Einsatzbereitschaft der Truppen, die allgemeine Wehrpflicht, die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von geeigneten Kadern, die fehlenden Aufgaben des Militärs, die Stimmung im Berufspersonal, die Beschaffung von neuen Kampfflugzeugen oder der umstrittene Auslandeinsatz im Kosovo. Korpskommandant André Blattmann, seit gut zwei Jahren Chef der Armee, hat gelernt mit dieser medialen und politischen Dauerkritik souverän umzugehen. In seinem Referat vor der Staatsbürgerlichen Gesellschaft Thun wird der 55-jährige Berufsmilitär am 7. April in auf die Gegenwart und die Zukunft der Schweizer Armee eingehen. Als Chef der Armee ist Korpskommandant Blattmann verantwortlich für die Entwicklung und Führung der gesamten Armee.pdInfos: Öffentliches Referat von Armeechef André Blattmann, Donnerstag, 7. April, 20 Uhr, Hotel Freienhof Thun, Eintritt frei, Kollekte.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch