Zum Hauptinhalt springen

Brandstiftung ist möglich

Am Samstag, 9. Januar, war es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand in einer Sägerei an der Dorfstrasse in Uttigen gekommen (wir berichteten). Passanten hatten bemerkt, dass im offenen Sägereibetrieb ein Stapel mit Holzbrettern brannte. Das Feuer hatte trotz raschem Einsatz der Feuerwehren von Uttigen und Uetendorf auf die Dachkonstruktion übergegriffen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10000 Franken. Die Ermittlungen der Spezialisten der Kantonspolizei Bern zur Brandursache haben ergeben, dass eine technische Ursache ausgeschlossen werden kann. Im Vordergrund steht deshalb menschliches Versagen. Mit anderen Worten: Der Brand wurde entweder vorsätzlich oder unabsichtlich entfacht. Die Urheber konnten bisher nicht ermittelt werden. Zudem bestehen keine Hinweise darauf, dass es einen Zusammenhang mit der Brandstiftung in Uetendorf vom 24. Oktober gibt. Damals hatte ein Brand ein riesiges Holzlager an der Brüggstrasse grösstenteils zerstört. Ebenfalls offen ist, ob ein Zusammenhang mit der Brandstiftung in Teuffenthal vom letzten Samstag besteht (vgl. Artikel links). pkb/mi>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch