Zum Hauptinhalt springen

Briefträger geht – nach 34 Jahren

WangenBriefträger Hans Schaad kennt die Gemeinde Wangen wie seinen Hosensack. Ende Monat verabschiedet er sich in den Ruhestand. Vermissen werde er vor allem «die vielen Kontakte».

Bei jedem Wetter war Briefträger Hans Schaad unterwegs. Zu Fuss, mit dem Fahrrad und in den letzten Jahren auch mit dem Roller. Nach 47 Berufsjahren – davon 34 in Wangen – geht er Ende Monat in Pension. «Vermissen werde ich vor allem die Kontakte, die ich in all den Jahren knüpfen konnte», erzählt der fitte Neurentner. Zu Beginn seiner Arbeitstätigkeit war Hans Schaad als Privatbriefträger in den Gemeinden Graben und Berken unterwegs, danach einige Jahre in Bern und in Langenthal. Vieles habe er erlebt – vor allem bezüglich des Wetters. Über «herrlichen Sonnenschein» konnte er sich freuen, Stürze auf eisigen Gehwegen gab es allerdings auch. «Etwas Gravierendes ist zum Glück nie passiert.» In Zukunft will sich Hans Schaad stärker um seine Schafe, Kaninchen und Hühner kümmern und auch mal einen Ausflug machen. Offiziell verabschiedet wurde er schon. Letzten Freitag kam Hanspeter Stettler, Leiter Abteilung Briefzustellung Burgdorf, in Wangen vorbei und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. asw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch