Zum Hauptinhalt springen

BSV Bern Muri

Der BSV Bern Muri hat im Hinblick auf die kommende Saison einen ersten wichtigen Transfer tätigen können. Vom Ligakonkurrenten Kriens-Luzern wechselt der 20-jährige Rückraumspieler Thomas Hofstetter zu den Bernern. Hofstetter stammt aus dem Seeland und hat beim HS Biel das Handballspielen erlernt, ehe er im Sommer 2009 zu Kriens-Luzern wechselte. Beim BSV Bern Muri hat der gross gewachsene Rückraumspieler (193 cm/90 kg) einen Zweijahresvertrag bis Ende Saison 2012/2013 unterschrieben. Hofstetter gehört zum Stamm des Schweizer U-21-Nationalteams und figuriert auch im erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft. Im Januar 2010 wurde er in den Spielen gegen Rumänien, Spanien und die Färöer-Inseln eingesetzt und erzielte dabei drei Treffer. Hofstetter, der in Bern ein Studium beginnen will, dürfte der erste von mehreren Spielern sein, die in der kommenden Saison neu den Dress des BSV Bern Muri tragen werden. In der nächsten Woche soll ein weiterer Zuzug publik werden. Kreisläufer Alen Milosevic bleibt dem Team bis zum Ende seines Vertrags im Sommer 2012 erhalten. In den kommenden Tagen trifft der BSV Bern Muri in zwei wichtigen Spielen auf St.Otmar St.Gallen. Heute (19.30 Uhr, Moos Gümligen) steht der Cupviertelfinal auf dem Programm, am kommenden Samstag (17.30 Uhr, Mittelholz Herzogenbuchsee) das erste Meisterschaftsspiel des Jahres 2011. Nikola Portner wird heute Abend nicht für den BSV im Einsatz stehen, da er im Cup schon für Grauholz gespielt hat. Am Samstag darf er eingesetzt werden.rpb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch