Zum Hauptinhalt springen

Cuche lancierte mit Bestzeit die Lauberhornrennen

WengenDidier Cuche hat auch heuer auf der (verkürzten) Lauberhornstrecke mit seiner fast schon üblichen Bestzeit

Cuche, der den Abfahrtsklassiker im Oberland noch nie gewinnen konnte, distanzierte die Konkurrenz auf der verkürzten Strecke um Längen. Werner Heel verlor 0,86 Sekunden. Carlo Janka, der Abfahrt-Vorjahressieger von Wengen büsste als Dritter bereits 1,21 Sekunden auf Cuche ein. Vor den drei Rennen vom Wochenende wird heute ein Ruhetag eingeschoben. Da für Donnerstag schlechtes Wetter und hohe Temperaturen prognostiziert sind, findet keine weitere Trainingsfahrt statt. Für die Renntage – Super-Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) – sagen die Meteorologen eine starke Wetterbesserung und viel Sonne voraus. Während die Schnellsten um Hundertstel kämpfen, will ein Trägerverein alles unternehmen, um die Durchführung der Lauberhornrennen auf lange Zeit zu sichern. An der Spitze der Supporter steht der Mattner Gemeindepräsident Peter Aeschimann.sda/hauSeite 3, 19–21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch