Zum Hauptinhalt springen

Das Angebot bringt der Gemeinde weniger Arbeit

IttigenDie Gemeinde bietet zum zweiten Mal einen TaxMe-Corner an. Steuerpflichtige können in der Verwaltung ihre Steuererklärung online ausfüllen und erhalten dabei Hilfe.

Die Gemeinde Ittigen setzt ein Pilotprojekt fort: Letztes Jahr bot die Verwaltung den Ittiger Steuerpflichtigen erstmals einen TaxMe-Corner an. In einer ruhigen Ecke mit Ablagetisch und Computer konnten sie ihre Steuererklärung online ausfüllen. Nun wird dieses Angebot fortgesetzt: Seit gestern Dienstag steht die Ecke wieder zur Verfügung. Aus Koordinationsgründen ist es nötig, dass man sich vorher persönlich am Schalter des Bereichs Steuern telefonisch unter der Nummer 0319252267 oder unter bereich.steuern@ittigen.ch anmeldet. Technische Fragen im Zentrum Die Nachfrage im letzten Jahr war laut Martin Guggisberg im «mittleren-bescheidenen Rahmen». 20 bis 30 Leute haben laut dem stellvertretenden Leiter der Ittiger Steuerverwaltung das Angebot genutzt. Das Spezielle: Die Experten der Gemeinde leisten den Steuerzahlern kostenlose Hilfestellung. «Letztes Jahr ging es häufig um technische Fragen. Etwa, wie man eine Position hinzufügt oder etwas genau ausfüllt», sagt Guggisberg. Zur Steuererklärung an sich benötigten die Benutzer weniger Hilfe. Vom 30-Jährigen bis zum Rentner suchten alle Altersgruppen Unterstützung bei den Experten vor Ort. Die ganz Jungen fehlten. Guggisberg erklärt sich dies damit, dass junge Leute meist eine einfache Steuererklärung haben. «Später kommen Liegenschaften oder Erbschaften hinzu, die das Ganze komplizierter machen.» Trotzdem war es sehr unterschiedlich, wie viel Hilfe die Bürger benötigten. «Der Betreuungsaufwand für uns war von fünf Minuten bis zu einer halben Stunde pro Person», sagt Guggisberg. Trotz der eher geringen Nachfrage war für die Ittiger Verwaltung klar, dass sie den TaxMe-Corner wieder anbieten will. «Die Infrastruktur und die Räumlichkeiten sind ja sowieso da», sagt Guggisberg. Er ist überzeugt, dass noch mehr Leute das Angebot nutzen, wenn es einst bekannter ist. Nicht uneigennützig Trotz kostenloser Hilfe und Infrastruktur seitens der Verwaltung – ganz uneigennützig ist Ittigens TaxMe-Corner nicht. Der Hintergedanke ist, dass künftig mehr Bürger ihre Steuererklärung online ausfüllen werden. Seit letztem Jahr erfasst nicht mehr der Kanton die online ausgefüllten Steuererklärungen, sondern die jeweilige Gemeinde. Und eine online ausgefüllte Steuererklärung bereitet der Verwaltung weniger Arbeit als eine auf Papier. Die Daten sind bereits im Computer erfasst und müssen nicht noch übertragen werden. Ittigens TaxMe-Corner hat Pioniercharakter. Martin Guggisberg weiss jedoch nicht, ob andere Berner Gemeinden die Idee übernommen haben. Sandra Rutschi>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch