Zum Hauptinhalt springen

Das ist ein Wagnis

Ausgabe vom 16.März «Frührentner kämpft um Arbeitslosengelder» Es ist ein Wagnis, «viel»- und mehrseitige Entscheide der zuständigen Abteilung des Verwaltungsgerichts kurz zu erläutern. Sollten die Abklärungen des Beco Berner Wirtschaft nun ergeben, dass der Thuner Anrecht auf Arbeitslosenentschädigung hat, fragt sich, wie viel er überhaupt erhalten würde. Die PK-Leistungen wären ja bei den Arbeitslosentaggeldern anzurechnen! Jemand hat aber noch abzuklären, ob nicht eine Freizügigkeitsleistung vorlag. Sehr wichtig ist noch die Frage der Vermittlungsfähigkeit. Das RAV hätte den 57-Jährigen auf die drohenden Rechtsnachteile aufmerksam machen müssen, als er angab, dass er wegen Krankheit die Arbeit aufgebe (BGE C. 192/04). Mit anderen – aber auch selbstverständlich richtigen – Angaben hätte vermieden werden können, dass seine Vermittlungsfähigkeit und damit Versicherungsleistungen abgesprochen werden. Hanspeter OppligerHilterfingen>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch