Zum Hauptinhalt springen

Das war wohl zu wenig

Die Young Boys haben in der Champions-League-Qualifikation gegen

Mit einem 1:2-Rückstand gings für die Young Boys in die Pause. Dies, obwohl die Berner während der ersten 45 Minuten die klar bessere Mannschaft waren. Einzig in der Chancenauswertung sündigte das Heimteam vor rund 19000 Zuschauern. Die sehr rustikal agierenden Türken mussten in der zweiten Halbzeit mit einem Mann weniger auskommen. Kazim Kazim hatte kurz vor der Pause die zweite gelbe Karte gesehen. Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss, ehe YB die Überzahl in ein Tor ummünzen konnte: Moreno Costanzo verwandelte einen Foulpenalty zum 2:2. Auf die Berner wartet im Rückspiel eine schwere Aufgabe. rha Seite 11+12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch