Zum Hauptinhalt springen

Dealer vor Gericht

AarwangenGestern begann der erste Prozess am Regionalgericht Emmental-Oberaargau: Angeklagt sind mutmassliche Drogendealer.

Der erste Prozess am Regionalgericht Emmental-Oberaargau hat es in sich: Es geht um Drogen wie Hanf, Kokain und Heroin. Angeklagt sind sechs mutmassliche Dealer, fünf Männer und eine Frau, die Drogen kauften, verkauften und zumeist auch selber konsumierten. Auf der Anklagebank vor Gerichtspräsident Fritz Aebi sitzen illustre Figuren: Einer lebt seit 25 Jahren in Langenthal, davon verbrachte er rund 7 Jahre im Gefängnis. Ein anderer Angeklagter ist ein ehemaliger Militärpolizist aus Bosnien-Herzegowina, der während des Kriegs auf dem Balkan in die Schweiz geflüchtet ist. Ein weiterer Mann betrieb zeitweise in Murgenthal eine Indooranlage für Hanf und handelte mit illegalen Waffen und Medikamenten. Der Prozess gegen die sechs mutmasslichen Dealer dauert mehrere Tage, das Urteil wird Ende Woche erwartet.enl/baz Seite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch