Zum Hauptinhalt springen

Dem Simmental das wahre Gesicht gezeigt

Zur Abstimmung über die Spital-Initiative in Saanen Geld regiert die Welt! Saanen hat die Spital-Initiative wuchtig verworfen und dem Simmental das wahre Gesicht gezeigt. Als Befürworter der Saanen-Initiative und als guter und anständiger Verlierer gratuliere ich. Den 157 Verlierern gratuliere ich ebenfalls für ihren grossen Mut, gegen den Gemeinderat von Saanen anzutreten. Es freut mich sehr, dass es noch Stimmbürgerinnen und Stimmbürger aus Saanen gibt, die Wert auf eine faire und nachbarschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Simmentalern und Saanenländern legen. Ihnen gebührt grosser Dank. Die Mehrheit vom Saanenland hat einmal mehr ihren Protektionismus und Eigennutz gezeigt. Ein gut funktionierendes westliches Oberland ist der Saanen-Regierung und -Politik unwichtig. Hauptsache ist, dass Saanen die Arbeitsplätze und der Reichtum erhalten bleiben. Protektionismus, Übermut und Grössenwahn führen meist zu einem schlechten Ende. Vor lauter Übermut vergisst Saanen, was ihnen das Simmental alles an Infrastruktur zur Verfügung stellt. Dazu bloss ein Punkt: Durchfahrtsverkehr und dafür viel Lärm und viel Dreck. Wenn die Simmentaler das Abstimmungsergebnis gut analysieren und zur Kenntnis nehmen, wird das Simmental gestärkt davon herausgehen. Der nächste Wahltag kommt bestimmt, dann ist auch wieder Zahltag. Die Abstimmung hat mir damit einmal mehr bewiesen, dass mit Saanen keine ehrliche und gute Zusammenarbeit möglich ist. Werte Simmentalerinnen und Simmentaler, habt den Mut für den Alleingang. Wir schaffen unsere Zukunft auch ohne Saanen. Hans MattiReidenbach/Boltigen >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch