Zum Hauptinhalt springen

Der Beruf ist sein Hobby

Daniel Fontana (43) wohnt zusammen mit seiner Frau und den beiden Töchtern in Bösingen. Sein Arbeitsort befindet sich im benachbarten Düdingen. Der ausgebildete Kaufmann machte sich bereits im Alter von 21 Jahren selbstständig und führte anfänglich eine Dorfbeiz. 1991 startete er das Projekt mit dem Konzertlokal Bad Bonn und dem jährlich stattfindenden Festival Bad Bonn Kilbi. «Mein Beruf ist mein Hobby», sagt der erklärte Fussballfan. Das Bad Bonn ist heute als Verein organisiert und beschäftigt vier Vollzeit- und zehn Teilzeitmitarbeiter. Musikfan Fontana spielt selber kein Instrument. Er sei «leider nicht sehr talentiert». cw >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch