Zum Hauptinhalt springen

Der Oberländer Pferdeflüsterer

Ein Experte sondergleichen: Der gelernte Hochbauzeichner und ausgebildete Bauführer aus Unterseen hat 1968 wegen eines gravierenden Unfalls seines Vaters die Leitung des elterlichen Pferdebetriebes übernehmen müssen. Seine militärische Laufbahn zum Kavallerieoffizier, parallel zur beruflichen Weiterbildung, wurde alsdann zum Einstieg in den Beruf des Bereiters und zum diplomierten Reitlehrer. Ernst Voegeli kennt die gesamte Pferdeszene Schweiz in- und auswendig. Er war oder ist: Fachlehrer an der Berufsschule Burgdorf für Pferdepfleger, Bereiter und Rennreiter, Experte für die Schweizerische Pferdezuchtorganisation, Richter, Experte und Chef der Grundausbildung im Schweizerischen Verband für Pferdesport, Experte J+S Pferdesport, Vorstand des Schweizerischen Pferdehändlerverbandes, Obmann der ältesten Offiziersgesellschaft der Schweiz, OK-Chef des Concours Interlaken (25 Jahre) und Aktiver im Reitsport. 1999 konnte er sich einen Jugendtraum erfüllen und wurde für drei Jahre Leiter des grössten Pferdebetriebes der Schweiz, dem Nationalen Pferdezentrum Bern. Der Pferdebetrieb Voegeli in Unterseen, bereits in der dritten Generation als Reit- und Kutschenbetrieb mit Pferdehandel und mit dem exklusiven Sommerbetrieb im Freilichtmuseum Ballenberg, ist nach wie vor die Basis von Ernst Voegeli. Dank einer Anfrage aus dem Saanenland, erteilte er verschiedentlich Reitunterricht, was dann 2003 zur Übernahme des Reitzentrums führte. Sein Beruf, seine Leidenschaft und sein Hobby, die Pferdewelt, lassen nicht mehr viel Zeit übrig. Trotzdem ist er öfters beim Schwimmen oder auf den Skiern anzutreffen.lk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch