Zum Hauptinhalt springen

Der «Schlüssel» schliesst seine Türen

Die Stiftung Terra Vecchia zieht von Detligen nach Kehrsatz. Der «Schlüssel» schliesst. Das alte Haus steht zum Verkauf.

Die Detliger lieben italienisches Essen. Jeden Freitag war der Gasthof Schlüssel im Dorf gut gefüllt, wenn die Bewohner der drogentherapeutischen Gemeinschaft von der Stiftung Terra Vecchia ihre Pizzen auftischten. Nun ist der Spass vorbei. Ende Juni fand das letzte Mahl statt, am 15.Dezember zügelt Terra Vecchia laut der Zeitung «Der Bund» nach Kehrsatz. Dort ruft die Stiftung das neue Projekt «Stationäre Kurzzeittherapie» ins Leben (wir berichteten). Im «Schlüssel» Detligen sei die Anfrage für stationäre Langzeittherapie rückläufig, erklärte Geschäftsleiterin Gabriela Graber. Da es im sanierungsbedürftigen Haus zu teuer gewesen wäre, das Projekt zu realisieren, steht die Liegenschaft nun für knapp eine Million Franken zum Verkauf. Sowohl die Gemeinde wie auch eine Familie haben ihr Vorkaufsrecht abgelehnt – in das Haus muss viel investiert werden. «Bis jetzt gibt es einige Interessenten, aber es ist noch nichts konkret», so Graber. Zu Fuss zum Pizza-Schmaus Seit 1975 ist der Gasthof Schlüssel in Detligen angesiedelt. «Für uns war es die einzige Pizzeria, die zu Fuss erreichbar war», sagt Gemeindeverwalter Martin Riesen. Er vermisst den Schmaus schon jetzt: «Es war immer gemütlich, und die Holzofenpizza schmeckte sensationell.» Graber vertröstet: «In der Stiftung Mercato in Aarberg, die durch uns entstanden ist, wird die Pizzatradition weitergeführt.» Simone Lippuner >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch