Zum Hauptinhalt springen

Die Anwohner befürchten mehr Fluglärm

FlughafenDie Ausbaupläne des Flughafens Bern-Belp rufen die Vereinigung gegen Fluglärm auf den Plan. Sie fürchtet zusätzlichen Lärm.

Die Vereinigung gegen Fluglärm (VgF) sieht die Ruhe der Anwohner in Gefahr. Deshalb ist sie über die Ausbaupläne des Flughafens Bern-Belp (Ausgabe von gestern) nicht erfreut. Der Wochenendflugverkehr werde massiv zulegen, schreibt die VgF in ihrer Medienmitteilung vom Mittwoch. Zudem würden neu regelmässig deutlich lautere Flugzeuge ab Bern-Belp operieren. «Der Ausbau wird deutlich hörbare, höchst unerfreuliche Auswirkungen für die Anwohner haben», ist der Mitteilung weiter zu entnehmen. Die VgF erwarte deshalb vom Flughafen, dass er Rücksicht nehme und insbesondere an den Wochenenden auf Flüge zwischen 6 und 8 Uhr morgens verzichte. Die Vereinigung warnt den Flughafen zudem davor, seine Rahmenbedingungen nicht einzuhalten und so «den Goodwill der Bevölkerung zu strapazieren». Wie der Flughafen gestern meldete, sorgten der Vulkanausbruch in Island sowie die Krisen in Griechenland und Tunesien 2010 für einen Passagierrückgang. Im laufenden Jahr bauen die Airlines und die Reiseveranstalter jedoch ihr Angebot massiv aus. Ab Frühling können 24 Destinationen ab Bern-Belp direkt angeflogen werden. cho>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch