Zum Hauptinhalt springen

die grössten fusionen

Die Fusion von acht Dörfern im Fraubrunnenamt würde zu den grössten im Kanton gehören. Gemäss Ernst Zürcher vom Amt für Gemeinden und Raumordnung läuft in der Region Moutier sogar ein Projekt mit elf Gemeinden. Im Gebiet Tramelan und Tavannes laufen Abklärungen von 16 Gemeinden, die eventuell zu dreien werden. Zwei Fusionen im Raum Thun kamen nicht zustande: Das Projekt von zwölf Gemeinden im Thuner Westamt wurde letztes Jahr abgebrochen. Im Zulgtal scheiterte Mitte März die Fusion von zehn Gemeinden am Nein der Stimmberechtigten. Bachab geschickt wurde ein Projekt von sechs Gemeinden im St.-Immer-Tal. Im Gespräch ist eine Sechserfusion um Laupen. Andere Kantone sind weiter als der Kanton Bern: Tessin und Freiburg reduzierten die Zahl der Gemeinden stark. In Glarus gibt es seit 2011 statt 25 sogar nur noch 3 Gemeinden.hrh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch