Zum Hauptinhalt springen

Die Kasse geplündert

Die Burgergemeinde Langenthal vermisst über 100000 Franken. Offen-bar hat sich der ehemalige Verwalter bedient.

Ein schwerer Verdacht lastet auf den Schultern des pensionierten Verwalters der Burgergemeinde Langenthal. Offenbar hat der Mann über 100000 Franken in die eigene Tasche abgezweigt. Eine Strafuntersuchung ist im Gang. Für Burgerpräsident Marc Howald ist das Ganze «ein Schock». Bedient hat sich der Verwalter offenbar vom Bankkonto der Samuel-Kuert-Stiftung. Sie ist der Burgergemeinde angegliedert und soll Burgern von Langenthal, die eine Weiterbildung machen möchten, mit Stipendien aushelfen. steSeite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch