Zum Hauptinhalt springen

die kosten

Komasäufer Laut einer Studie des Inselspitals behandelte der Notfall in acht Jahren 1763 Patienten mit Alkoholvergiftung. 2007 waren es 373, Tendenz steigend. Das Privatspital Lindenhof zählt pro Jahr rund 100 Notfallpatienten mit übermässigem Alkoholkonsum, schätzt der Notarzt Peter Rupp. In Thun sind es 120 bis 150. Muss der Komasäufer die Nacht im öffentlichen Spital in Thun verbringen, verrechnet das Spital 1140 Franken, wie die Spital STS erklärt. Der Einsatz einer Ambulanz kostet zusätzliche 800 bis 1100 Franken, bestätigt Peter Salzgeber, Kommandant der Sanitätspolizei der Stadt Bern. Wobei der grösste Teil dieser Kosten der Transportierte schon heute selber zu bezahlen hat. Die Grundversicherung vergütet für Transportkosten pro Transport 50 Prozent; maximal 500 Franken pro Jahr. Rechnet man mit jährlich 1000 Personen, welche sich im Kanton Bern übermässig die Lampe füllten und Kosten von je 1400 Franken zulasten der Grundversicherung verursachen, so addiert sich die Summe zulasten des Prämienzahlers auf 1,4 Millionen Franken - allein im Kanton Bern.cch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch