Zum Hauptinhalt springen

Die Schauspielerin schaute mit

Roter Teppich in Eriswil: Der Schweizer Film «Happy New Year» von Christoph Schaub brachte wahres Kino-Feeling in die Mehrzweckhalle. Als Gast angereist war auch die 18-jährige Jungschauspielerin Annina Euling.

Schon am Nachmittag brachte das Wanderkino Roadmovie den Eriswiler Schülern das Medium Film und seine verschiedenen Techniken näher. Sieben Kurzfilme sorgten für Begeisterung beim jungen Publikum in der Mehrzweckhalle. In der Pause durften Getränke und Popcorn nicht fehlen – ganz, wie es sich für ein echtes Kino gehört. Profis geben Auskunft Die Kinder hatten die Gelegenheit, den Filmprojektor genauer zu betrachten und Fragen zu stellen. Denn spezieller Gast am Kino-Schulnachmittag war Christian Ströhle, selber im Oberaargau aufgewachsen und heute Leiter Filmkultur beim Bundesamt für Kultur. Mit Spannung erwartet wurde aber auch der Gast des anschliessenden Filmabends: Die 18-jährige Schauspielerin Annina Euling («Cannabis», 2006) war als Ehrengast angereist und stand dem Publikum nach der Filmvorführung Red und Antwort. Die sympathische Solothurnerin hatte ihre Liebe zum Theater früh entdeckt und stand schon mit fünf Jahren erstmals auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Gespannt auf Reaktionen Ihr jüngster Film «Happy New Year» sei vor allem menschlich und authentisch, erzählte Euling. «Die Figuren und ihre Erlebnisse sind real und bewegend.» Der Film wurde in Zürich gedreht und die – bis zu ihrem elften Lebensjahr in Deutschland aufgewachsene – Schauspielerin gewährt Einblicke, wie sie sich den Schweizer Dialekt angeeignet hatte, welche Filmszenen ihr unter die Haut gingen oder wie ein Drehtag ablief. Wird es denn nie langweilig, den «eigenen» Film an Premieren oder Vorführungen immer wieder anzuschauen? «Ich entdecke immer wieder neue Details und beobachte gerne die Reaktionen der Zuschauer im Kinosaal», sagt Annina Euling. Karin Rohrer >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch