Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer Rollstuhl-Meister auf Gstaader Eis

GstaadIn der ersten Runde der besten Rollstuhl-Curling-Teams der Schweiz hat Wetzikon 1 auf Gstaader Eis die Führung übernommen.

Die Acht besten Rollstuhl-Curling-Teams der Schweiz spielten am Wochenende auf Gstaader Eis um den Schweizer Meister Titel. Im ersten Teil der Meisterschaft spielte jeder gegen jeden, die ersten vier Runden wurden in Gstaad ausgetragen. Der zweite Teil findet Anfang Februar in Wetzikon statt. Dort spielen die Curler die drei letzten Spiele der Round Robin. Im Anschluss finden der Halbfinal und der Final statt. Die Rollstuhlsportler geben den Stein mittels einem Delivery Stick ab, das Wischen mit dem Besen ist nicht möglich. Rollstuhl von Partner sichern Rolf Schumacher, der Präsident des OK‘s der Schweizer Meisterschaft in Gstaad, weiss: «Bei der Eisaufbereitung ist wichtig, dass das Eis sehr fein ist, somit hält sich der Kraftaufwand für die Curler in Grenzen.» Um dem Druck des Abstosses entgegenzuwirken, muss der Rollstuhl von einem Teampartner gesichert werden. Den jeweiligen Sieger machen die Curler in acht Enden aus. Nach der ersten Runde in Gstaad führen Wetzikon 1 mit Skip Ivo Hasler. Ob es ihnen in Wetzikon auch so gut laufen wird? Blanca Burri >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch