Zum Hauptinhalt springen

Dogge wird getötet

«Spätestens Anfang nächster Woche wird der Hund eingeschläfert.» Das sagte Kantonstierarzt Reto Wyss gestern im Zusammenhang mit der tödlichen Attacke vom 16.Oktober auf einen Jack Russell Terrier. Die Dogge, die nun eingeschläfert wird, war damals in der Obhut eines Randständigen beim Thuner Grabengut unterwegs. Plötzlich fiel der Hund unvermittelt den Terrier einer Passantin an und verletzte diesen tödlich. Die Passantin zog sich ebenfalls Verletzungen zu. maz >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch