Zum Hauptinhalt springen

«Dr Ueli u sys Chueli»

Das 600-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Adelboden bleibt für Bundesrat Ueli Maurer unvergesslich: Er

Er wollte eben die Bühne nach seiner bundesrätlichen Grussbotschaft an seinen jubilierenden Heimatort verlassen, als ihn der Adelbodner Gemeindepräsident Jürg Blum zurückhielt. Wohl eine der grössten Überraschungen seines Lebens wartete auf Ueli Maurer: Er erhielt von der Gemeinde Adelboden die dreijährige Kuh Ulme geschenkt. Etwas ratlos nahm der Beschenkte unter tosendem Applaus der Gäste das Tier in Empfang. «Eine Kuh besitzen, das ist so etwas wie ein Lebensziel», erklärte Maurer, der jetzt zwar nicht Bauer wie seine Adelbodner Vorfahren, aber zumindest Kuhbesitzer ist.hsf Seite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch