Zum Hauptinhalt springen

Drei Verletzte bei zwei Auffahrunfällen

Bei einer Auffahrkollision zwischen vier Personenwagen sind am Mittwochabend auf der Autobahn A1 bei Oensingen drei Personen verletzt worden. Kurze Zeit später kollidierten bei Kestenholz drei weitere Fahrzeuge.

Auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich in Oensingen entstand um 16.25 Uhr Stau, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Dies bemerkte ein Automobilist offensichtlich zu spät und prallte gegen das Heck des vor ihm stillstehenden Autos. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen weiteren, bereits stehenden Personenwagen katapultiert. Schliesslich fuhr noch ein vierter Personenwagen in die Havarie.

Die Feuerwehr musste einen verletzten Lenker mit Spezialwerkzeugen aus dem Fahrzeug bergen. Insgesamt erlitten drei Fahrzeuglenker Verletzungen und mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren 10'000 Franken.

Weiterer Unfall bei Kestenholz

Um 17.20 Uhr kam es auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Bern in Kestenholz zu einer weiteren Auffahrkollision zwischen drei Personenwagen. Beim Unfall wurden laut Polizei keine Personen verletzt. Es entstand ein Schaden von 30'000 Franken.

Die Fahrzeuge stauten sich wegen der Kollisionen in beiden Richtungen über mehrere Kilometer zurück.

pd/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch