Zum Hauptinhalt springen

Eigentlich fast Berner

Die Allianz-Suisse-Gruppe gehört zum deutschen Mutterkonzern Allianz. Im Jahr 1994 traten die Deutschen zum ersten Mal mit der Übernahme der Elvia-Versicherung im hiesigen Markt auf. 1996 folgte dann die Übernahme der Aktienmehrheit der Berner Versicherung, bevor die Allianz 2001 die «Berner» zu 100 Prozent übernahm. 2002 wurden die drei Gesellschaften Elvia, Allianz (Schweiz) und die Berner Versicherung unter dem Namen Allianz Suisse zusammengeführt. Heute beschäftigt die Allianz Suisse 3700 Mitarbeiter und betreut rund eine Million Kunden in der ganzen Schweiz. Der Umsatz beträgt knapp vier Milliarden Franken Umsatz. Im 2008 betrug der Gewinn 207 Millionen Franken. Gemessen an den Prämieneinnahmen, ist Allianz Suisse die viertgrösste Versicherungsgesellschaft in der Schweiz. Mit Abstand die grösste Versicherung in der Schweiz ist die AXA Winterthur mit 10,3 Milliarden Franken Prämieneinnahmen. nb >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch